© Team-Delta 2016

Wolf-Dieter Holz  Impressum |

Zum Forum outdoorwelten

Riese - Umgebung

Um das Objekt Riese gibt es viel mehr als nur die bekannten Stollen. Beim Bau der Anlagen wurde - im Gegensatz z.B. zu S III - jede Menge Infrastruktur errichtet. Bahnanlagen, Betonmischstationen, Lagerplätze, Seilbahnen und Objekte unklarer Zuordnung prägen das Bild. Auch die obertägigen Reste eines ehemals blühenden Bergbaus und der dazugehörigen Verarbeitungsbetriebe sind bei genauerem Hinsehen zu finden.

 

Um einige dieser alten obertägigen Anlagen ranken sich natürlich Mythen und Legenden. Von unterirdischen Laboren ist in der einheimischen Bevölkerung die Rede, von Testständen für Geheimwaffen oder deren Produktion.


Bei unseren Riese- Besuchen sind wir diesen Legenden nachgegangen und haben versucht, die Anlagen heute zu finden, uns deren Aufbau betrachtet und versucht, Schlußfolgerungen für die damalige Verwendung zu ziehen. Einige dieser Anlagen stellen wir Euch auf den folgenden Unterseiten vor. Wir verzichten wie immer auf die Nennung der genauen Ortsangaben oder Koordinaten. Wenn Ortsangaben oder z.B. ehemalige Grubennamen verwendet werden, dann handelt es sich um die ehemaligen deutschen Bezeichnungen. Das ist keine Mißachtung unserer polnischen Freunde, sondern dient dazu, die Anlagen vor "Massentourismus" zu schützen.


Auch landschaftlich reizvoll - Landschaft beim Objekt Riese


Bei seinen Begehungen sollte man nicht nur auf Beton, sondern auch auf die kleinen Dinge am Wegesrand achten. Besonders das Frühjahr ist für Begehungen geeignet. In den Sommermonaten verwandelt sich der Wald mitunter in Urwald.


Alter Schacht

Baustab Charlottenbrunn (PL)

Wenzeslaus- Grube (PL)